Ergonomie

 

Tastatur und Maus

Sowohl die Tastatur wie auch die Maus sollten im Abstand von 5 – 10 cm von der Tischkante auf dem Schreibtisch liegen, damit die Unterarme auf dem Tisch aufliegen. Sie können auch eine Unterarmstütze verwenden, die Ihnen eine angenehmere Anwendung und eine bessere Übertragung zu Maus und Tastatur gewährleistet. Achten Sie darauf, dass die Maus nicht zu weit weg von der Tastatur liegt.

 

Short-cuts Hilfe

Ctrl+C = Kopieren

Ctrl+X = Ausschneiden

Ctrl+V = Einfügen     

Ctrl+N = Neu

Ctrl+A = alles auswählen

 

 

Das RSI-Syndrom (repetitive strain injuries) 
– warum tritt es auf?

In der heutigen Gesellschaft ist das RSI-Syndrom 
für viele Menschen, die am Computer arbeiten, ein 
Teil des täglichen Lebens geworden.

Menschen brauchen Bewegung und Abwechslung. 
Es gibt keinen Arbeitsplatz, der so gut ausgestattet 
ist, dass wir den ganzen Tag sitzen können, ohne 
langfristig das RSI-Syndrom zu riskieren.

Mögliche Symptome für das RSI-Syndrom: Taub-
heitsgefühl in den Händen, Steifheit und Schmerzen 
in den Fingern, in Unterarm oder Ellbogen, in den 
Schultern sowie Nacken-und Rückenschmerzen.

Falsch ausgestattete Arbeitsplätze, die monotonen 
Bewegungen und lange Arbeitseinsätze mit sich wiederholenden Bewegungsabläufen können Ursa-
chen für ein RSI-Syndrom sein. Der Mitarbeiter 
leidet unter seinen Beschwerden und der Arbeit-
geber hat hohe Kosten aufgrund von Krankheit
und Rehabilitation.

 

ArbeitenSie richtig?

Wenn Sie Ihre Arbeitsumgebung ergonomisch anp-
assen wollen, empfehlen wir Ihnen eine kostenlose 
Beratung mit einem unserer Vidamic Ergonomics 
Berater. Sie haben viel Wissen und eine große 
Erfahrung bei der Ausstattung von ergonomischen Arbeitsplätzen. Hier finden Sie einige ergonomische 
"Erste-Hilfe-Tipps",die Sie selbst befolgen können.

 

Variation

Unabhängig davon, wie gut und richtig Sie sitzen, 
benötigen Sie Bewegung und regelmäßige Pausen, 
um RSI langfristig zu vermeiden.

 

Stuhl

Der Stuhl sollte sich für Ihre jeweilige Arbeitssitua-
tion einstellen lassen. Der Sitz und die Rückenlehne 
des Stuhls sollten separat eingestellt werden können 
und die Sitzlehne sollte sowohl in der Höhe wie auch 
in der Neigung verstellbar sein. Natürlich soll die 
Sitzhöhe auch einstellbar sein. Wichtig ist, dass Ihre 
Füße den Boden erreichen und dass Sie eine gute 
Stütze im Lendenwirbelbereich haben. Stabil zu sitzen bedeutet, dass 2/3 des Oberschenkels auf der Sitz-
fläche aufliegt. Stellen Sie zuerst Ihren Stuhl auf sich
ein. Danach wenden Sie sich dem Schreibtisch zu.

 

Schreibtisch

Die Tischhöhe sollte so eingestellt werden, dass 
Ihre Unterarme und Hände auf dem Schreibtisch 
oder auf einer Unterarmstütze aufliegen. Stellen Sie 
sicher, dass Sie mit geradem Rücken sitzen. Sie 
sollten sich weder vorbeugen noch Ihre Schultern 
hochziehen müssen, um den Schreibtisch zu berühren.

 

Bildschirm

Platzieren Sie den Bildschirm so, dass Sie mögliche 
Reflexionen vermeiden. Die Bildschirmoberkante 
sollte auf Augenhöhe sein - der Bildschirm in einem
Winkel von 15-30 Grad leicht nach hinten gekippt. 
Der Abstand zwischen Auge und Bildschirm sollte je 
nach Monitor-Größe mindestens 60 cm bis maximal
80 cm betragen.